You are here!!


Was uns Herausforderungen lehren

Egal, ob du deine Wohnung im Alleingang renovieren, mit 40 noch einmal die Schulbank drücken oder dein eigenes Unternehmen gründen willst; wie wir alle stehst du vor ganz persönlichen Herausforderungen. Wir müssen nicht gleich die Welt umsegeln, um über uns hinauszuwachsen. Jeden Tag warten zahllose kleine und große Herausforderungen auf uns. Für manche ist es die Forderung nach einer Gehaltserhöhung, für andere der Jobwechsel. Uns einer Herausforderung zu stellen bedeutet, unsere Komfortzone zu verlassen, unsere Routine zu durchbrechen, ein Risiko einzugehen und die Grenze dessen zu überschreiten, was wir für möglich gehalten haben.

Was uns hemmt

Manchmal schaffen wir es einfach nicht, über unseren eigenen Schatten zu springen. Wären da bloß nicht diese inneren Stimmen, die unentwegt „Du bist zu alt“ und „Das schaffst du nie“ flüstern! Wir stehen uns selbst im Weg, weil wir Ängste oder Hemmungen aus unserer Vergangenheit mitbringen. Wir reden uns ein, das sei nichts für uns, wir könnten das nicht oder hätten dafür keine Zeit (die Kinder, die Arbeit usw.), und wagen nicht einmal den ersten Schritt.

Aber wir alle können unsere Herausforderungen meistern, denn in uns allen steckt Mut, Beharrlichkeit und die Bereitschaft, uns selbst zu verzeihen – das Siegertrio, mit dem wir jedes Hindernis überwinden.

Die Vorteile sind gewaltig

Die Vorteile zeigen sich gleichermaßen im Beruflichen wie im Privaten und im Liebesleben. Was besagt das Sprichwort? „Den Mutigen gehört die Welt.“ Als Belohnung warten nicht nur Stolz und die Befriedigung zu bekommen, was wir wollen. Nein, allein indem wir uns trauen, ein Risiko einzugehen, verändert sich unser Selbstbild sofort zum Besseren. Wenn wir zu handeln wagen, stärken wir unser Selbstwertgefühl und entdecken, dass ungeahnte Fähigkeiten in uns schlummern. Und das verleiht uns wiederum neue Kraft für die unterschiedlichsten Herausforderungen.

VIELLEICHT GEFÄLLT IHNEN AUCH